1. Wer kann die Stoffwechselkur durchführen?
  2. Welches Ziel verfolgt die Kur?
  3. Ihre Ausgangslage und der Diätwahn
  4. Die Funktionsmechanismen des Körpers
  5. Ein langsamer Stoffwechsel erschwert erfolgreiches Abnehmen
  6. 21 Tage zum glücklich sein
  7. Anmeldung zum nächsten Meeting
Einfache Antwort: Jeder

Die Stoffwechselkur eignet sich für jeden, ob Jung oder Alt, Dünn oder Übergewichtig. Die Beratung erhalten Sie kostenlos in einem unserer Seminare oder bei einem persönlichen Termin bei uns.

Klappt die Stoffwechselkur auch ohne Sport?

Sicher, aber durch eine moderate sportliche Ergänzung wird der Erfolg verstärkt.

Drei Worte fassen die Stoffwechselkur zusammen: schnelle, dauerhafte Erfolge!
Die Stoffwechselkur ist keine Diät im herkömmlichen Sinne - Sie beruht auf 4 Säulen:

  • Vitalstoffe
  • Ernährungsumstellung
  • Aktivator
  • Sport (ratsam, aber nicht unbedingt erforderlich)
Ein realistisches Ziel in 21 Tagen, je nach persönlicher Ausgangslage, sind zwischen 5 -12 kg Gewicht zu verlieren

Sie sind unzufrieden mit Ihrer Figur? - Das kennen die Meisten von uns.

Sie möchten gerne ein paar oder ganz viele Kilos abnehmen? Normalerweise beginnen Sie dann mit einer Diät. Zu Beginn klappt das ganz gut, während der ersten Tage verlieren sie tatsächlich Gewicht, auf Dauer konnten sie ihr Gewicht aber nicht halten.

Die ganze Anstrengung und das viele Verzichten - alles umsonst! Die Erklärung für dieses Phänomen klingt verrückt, aber Diäten, Fasten usw. führen genau ins Gegenteil. Nach wissenschaftlichen Untersuchungen haben nach 2 Jahren fast alle der Abnehmwilligen genauso viel oder mehr wieder zugenommen – der Jo-Jo-Effekt.

Zudem nimmt man meist mehr Muskelmasse ab wenig Fett ab – aber erwiesener Maßen (Fettanalysewaage) nicht mit der Stoffwechselkur.

Im Laufe der Diät wird dem Körper Nahrung vorenthalten. Damit er gezwungen ist, an die Reserven zu gehen.

Zuerst wird Muskulatur abgebaut, die aber wiederum wichtig ist, um den Kalorienverbrauch hoch zu halten und Fett zu verbrennen, dann folgt das sogenannte Strukturfett, erst dann folgt Depotfett.

Kurz zur Erklärung: Strukturfett ist dass zur den Körperkonturen notwendige Fett, z. B. im Gesicht oder den Händen, also an den Stellen wo man es meist gar nicht loswerden möchte, da es optisch eher negativ ist.

So fährt Ihr Körper den Stoffwechsel auf Sparflamme. Zunächst purzeln tatsächlich die Kilos, ein erster Erfolg ist sichtbar. Allerdings gerät die Gewichtsabnahme nach kurzem ins Stocken, weil der Stoffwechsel sich verlangsamt. Das Ende vom Lied, keine weitere Gewichtsabnahme. Das ist dann der Augenblick, wo die meisten Abnehmwilligen genervt aufgeben und weiter auf Ihre "normale" Ernährung umsteigen. Da weniger Muskelmasse vorhanden ist, steigt der Fettanteil über den ursprünglichen Wert.

Zudem fühlt man sich energielos, schlecht gelaunt und müde. Kommt Ihnen das bekannt vor? Wollen sie eine Lösung – siehe Punkt 5

Wenn Sie über 40 sind, haben Sie es vielleicht auch schon feststellen müssen. Je älter Sie werden, umso schwieriger wird es, lästige Pfunde wieder los zu werden. Bei Frauen stellt sich ab 40 der Hormonhaushalt drastisch um. Die Produktion von Somatropin (Wachstumshormon), das für Fettabbau und das Wachstum der Muskeln sorgt, wird dann deutlich reduziert. Bei Männern erfolgt dieser Prozess etwas später, aber auch sie werden nicht verschont.

Haben Sie zudem wenig Muskelmasse, sinkt auch der Grundumsatz drastisch, da Fettgewebe viel weniger Energie verbraucht als Muskelmasse. Schilddrüsenprobleme, Verhütung auf Hormonbasis, Stress und eine ungesunde Ernährungsweise haben ebenfalls Einfluss auf einen verlangsamten Stoffwechsel.

Die Stoffwechselkur hilft Ihnen aus diesem Dilemma herauszukommen.

Der zentrale Punkt, um den es geht, ist der Hypothalamus, das Steuerzentrum für das vegetative Nervensystem. Es ist sozusagen das Stoffwechselzentrum, das bestimmt, wie und wie viel Fett im Körper gespeichert wird. Ist der Hypothalamus gestört, können die durch ihn gesteuerten Körpersysteme - nämlich das zentrale Nervensystem und Hormonsystem - nicht mehr richtig arbeiten. Sicherlich kann man davon ausgehen, dass durch Fastfood, künstliche Süßstoffe, Zucker und Umweltgifte, bei vielen Menschen das System aus der Balance geraten ist.

Diesen Teufelskreis kann man durch die direkte Beeinflussung des Hypothalamus unter Zuhilfenahme eines reinen, aktivierten Himalaya Salz unterbrechen.

Es handelt sich um einen Aktivator, der den Hypothalamus rekalibrieren und den Stoffwechsel wieder in Balance bringt!

Ein wichtiger Bestandteil bei der Kur sind die hochwertigen Vitalstoffe. Diese versorgen unseren Körper während und nach der Abnehmphase, mit allen benötigten Vitalstoffen.

Dazu brauchen wir 21 Tage

Der englische Arzt Dr. Simeons hat sich schon 1955 in Indien gefragt, warum unterernährte und hart arbeitende Frauen auf dem Feld völlig gesunde Babys zur Welt bringen? Die Erkenntnis die er aus den Untersuchungen zog: Der Körper produziert während der Schwangerschaft das HCG Hormon.

HCG sorgt dafür, dass die Depotfette zur Energiegewinnung verbrannt werden. Bei unserer Stoffwechselkur nehmen die Teilnehmer homöopathische Globulis, das sind kleine energetisierende Kügelchen, die nur die HCG Information auf der Außenhülle haben und den Körper animieren, das gleiche zu tun, wie der Körper einer schwangeren- Depotfett verbrennen.

Eine erweiterte Untersuchung ergab, dass die Einnahme von reinem, aktiviertem Himalaya Salz die gleiche Wirkung hat, in der Handhabung einfacher ist und bei den Abnehmwilligen auf weniger mentalen Widerstand stößt. Es funktioniert aber beides.

Wie alles funktioniert erklären wir Ihnen bei einem der regelmäßig stattfindenden Meetings, telefonisch oder per E-Mail.

Anmeldung zum nächsten Meeting
Joomla SEF URLs by Artio